Rase und sein Youtube Kanal - Imkerei Ralf Sester

  • Und es geht weiter:


    Varroaresistenz SMR/VSH/Hygiene Was hat es damit auf sich? Vorstellung Zuchtprojekt



    LG

    Kai

  • Vor Rase kann ich persönlich nur warnen.

    Leider gehört er nicht zu denen, die eloquent reden können, aber sonst nichts können.


    Viele seiner Argumente haben Hand und Fuss und zeigen tiefe Kenntnisse der Imkerei.

    Das muss ich anerkennen.

    Dennoch hat mein Opa mich vor dieser Spezies gewarnt, da er sein Wissen nur dazu anwendet, seine Sichtweise und somit seine Vorteile zu nutzen.

    Anderes wird nicht geduldet. Nichts Neues in der Imkerschaft. Wer sich in einem anderen Forum ansieht, wie sozial er insbesondere mit Anfängern umgeht, kann sich selber eine Meinung bilden.


    So kann ich aus unzähligen erfolgreichen Einwabenablegern nur die Aussage treffen.

    Er funktioniert definitiv.


    Wenn Kai schreibt, im Norden reicht aufgrund der dort vorherrschenden Temperaturen die Entwicklungszeit nicht aus, dann ist das aus eigener Erfahrung ein nachvollziehbares Argument. Der Einwabenableger ist selbst hier am milden Niederrhein auf optimale Versorgung angewiesen. Das macht Arbeit und ist der Grund, warum ich selbst nicht mehr mache. Den Einwabenableger macht man schliesslich, um eine schnelle Völkervermehrung zu haben.


    Generel die Behauptung aufzustellen, er würde nicht funktionieren, zeigt den wahren Charakter des ....

    Generel die Baiszucht zu verteufeln, ist eine Beleidigung für meine Vorfahren.


    Man kann in Deutschland auch gut imkern, ohne Königinnen kaufen zu müssen.

    Das bedeutet allerdings selber arbeiten.


    Ach so fast vergessen:


    Freier Imker :saint:

  • Ich würde den Rasen nicht so verteufeln. Ich teile auch nicht alle seiner Ansichten (Einwabenableger, Königinnen zucht...).

    Aber er gibt Wissen und Erfahrung in seiner Freizeit weiter. Der verdient nix daran. Das ist schon lobenswert!

  • Es ist doch fast unmöglich, über imkerei zu reden ohne dass einem jemand widerspricht. Und da finde ich, dass er es super macht. Und durchaus aktuelle Erkenntnisse einfließen lässt. Da er Erwerbsimker ist, sieht er einfach den dafür notwendigen Durchschnitt bei Zucht etc. Wir Klein- und Spaßimker können da mehr spielen, wenns eben weniger Honig abwift, was solls. Ich bspw. liebäugle mit der Wildbaumethode von Bee Live, wenns Honig kostet, egal, dann stell ich einfach noch ein Volk auf. Das muss man einfach auch sehen, die Ziele, die man hat. Ich bin zufrieden, wenn ich meine Investionen wieder rein kriege und mal was hängen bleibt, um schön essen zu gehen oder so als Belohnung. Denn durch dieses Hobby habe ich gemeinsam mit meiner Frau Spaß, unbezahlbar. Ein gemeinsames Hobby wo beide für brennen.

  • Ich denke auch differenzierter.


    rase gibt Informationen und erklärt einiges.

    Natürlich bekommt er dadurch auch etwas, Aufmerksamkeit und sein Bekanntheitsgrad steigt. Das hilft beim Geldverdienen. Doch ist das nicht negativ, sondern gute Arbeit sollte auch gewürdigt werden.


    Trotzdem ist sein Umgang mit anderen Imkern und auch gerade mit Anfängern im besagten Forum sehr kritisch und nicht wünschenswert. Auch wenn seine Aussagen oft Hand und Fuss haben, kommt es auch auf die Tonlage an.


    Es ist eine klasse Leistung, was Ludger und er auf Youtube abliefern. Doch ist es wie so oft, selber nachdenken und Informationen filtern, gehört in der Imkerei dazu.

  • Auch wenn seine Aussagen oft Hand und Fuss haben, kommt es auch auf die Tonlage an.

    Aber besser direkt mal ein paar klarstellende Worte als langwierige Bauchpinselei. Ich stelle immer wieder fest das von fragestellern dann immer ein - ja aber- kommt. Und jemandem der mit Imkerei seine Brötchen verdient kann man auch einfach mal glauben.

  • Sehr viele Anfänger wollen in den Foren nur eine Bestätigung für ihre Vorgehensweise und sind beleidigt wenn sie kein Recht bekommen Und das dann mal rauhe Worte fallen ist ganz normal. Hier gibt es ja auch 1 oder 2 Mitbürger bei denen man sich zusammen nehmen muß um höflich zu bleiben.

  • Sehr viele Anfänger wollen in den Foren nur eine Bestätigung für ihre Vorgehensweise und sind beleidigt wenn sie kein Recht bekommen Und das dann mal rauhe Worte fallen ist ganz normal. Hier gibt es ja auch 1 oder 2 Mitbürger bei denen man sich zusammen nehmen muß um höflich zu bleiben.

  • Die ruppige Art im Imkerforum ist nicht so sehr das Problem. Aber er erklärt dann überhaupt nicht, warum er das so sieht. Sondern sagt einfach, ist so. Das hilft natürlich überhaupt nicht weiter und damit verkrault er aktiv Leute.

    Manchmal reicht ein Satz Erklärungen durchaus weiter.


    Didi da hast du sicher nicht unrecht und ich bin sicher auch jemand davon. Auch wenn ich versuche, immer zu hinterfragen und meine Kommentare kritisch zu sehen. Ich bin ein Mensch und ohne Fehler, wäre ich ne ganz langweilige Type.


    Es ist halt immer die Frage, was ist hilfreich und da muss ich sagen, die Youtube Filme sind absolut hilfreich.

  • .. .


    Trotzdem ist sein Umgang mit anderen Imkern und auch gerade mit Anfängern im besagten Forum sehr kritisch und nicht wünschenswert. Auch wenn seine Aussagen oft Hand und Fuss haben, kommt es auch auf die Tonlage an.

    ...

    Aufgrund der fehlenden Modulation, Gestik und Mimik kann etwas beim Leser ganz anders ankommen als vom Schreiber gemeint.

    Umso schöner eine Stimme zu hören und ein Gesicht bei YT zu sehen.

    Mir gefällt der Kanal richtig gut und mit seiner Art komme ich klar.

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis keinen Berufs- oder Erwerbsimker der auch mal klar Stellung bezieht.

    Unterm Strich konnte ich schon viel mitnehmen aus den Videos.


    VG

    Tom

  • "Mit wie vielen Drohnen paart sich die Königin?"

    Video von Rase.

    Inhaltlich finde ich ja seine Videos top, finde es aber befremdlich, dass er Fremdmaterial in seinen Videos einbaut, damit gegen das Urheberrecht verstößt und gegen deutsches Recht.


    Trotzdem viel Spaß:



    LG

    Kai

  • Wenn das so ist, dann würde ich mir wünschen , dass einer der Geschädigten ihn mal richtig zur Kasse bittet!


    Die Spezies lässt ja keine Gelegenheit aus, um insbesondere Anfänger nach eigenen Vorstellungen zu massregeln.


    Wenn ich aber auf Regeln poche, sollte ich sie selber einhalten.


    Aus eigener Erfahrung weiss ich, was einen dann blühen kann. Auf der Vereinshomepage wurde ein Foto von über 20 Jahren von einer Karte öffentlich gestellt. Das hat dem Verein 2.600 Euro + eigene Anwaltsgebühr gekostet. Bevor die Sache abgeschlossen war, hat sich der Vereinsvorsitzende verdrückt.


    Kassiere und Schriftleiter sollten dann die Abwicklung des Vereins vornehmen, da keiner das Risiko tragen wollte, mit einer Vereinshomepage weiter zu machen, wo keiner Zugang zu hat. Hilfe von Verband. ??? Nie wieder.


    Ich kann nur raten, lasst die Finger vom Ehrenamt.

    Bei Bildmaterial ist mittlerweile Vorsicht geboten.

  • ... und die Vereinsorgane haften im Zweifel mit allem was sie haben, wenn kein entsprechender Versicherungsschutz besteht :(