Bienen und Lackarbeiten

  • An meiner Terasse ist eine Holzwand, die ich gerne streichen würde, wo ich aber jetzt feststelle, dass dort Bienen durch Astlöcher ein- und ausfliegen. Daher habe ich vom Streichen Abstand genommen.

    Jetzt frage ich mich aber: wann kann ich denn diese Wand streichen? Im Herbst, oder schon vorher, oder gar erst im Winter?

  • Hallo,


    was sind das denn für Bienen? Honigbienen? Dann könntest Du einem Imker Bescheid geben, der ihnen ein sichereres Zuhause bietet und danach sofort lackieren.

    Wenn es Solitärbienen sind, dann werden die wahrscheinlich bald ihre Aktivität einstellen, da die wenigsten länger als ein paar Monate im Jahr aktiv sind. Ob man dann streichen kann, ohne die Brut durch Dämpfe zu schädigen, weiß ich nicht (kommt bestimmt auf den Lack an). Aber wahrscheinlich ist es für die Bienen gefahrloser als während der Flugzeit zu streichen.


    Grüße

  • Erst einmal danke, dass du dir überhaupt deswegen Gedanken machst. Den meisten Leuten wäre es egal und sie würden einfach ihre Wand streichen und damit den Bienen und der Brut schaden.


    Ohne genauere Informationen fällt es uns aber sehr schwer, dir Ratschläge zu geben.


    • Mit welcher Art von Farbe streichst du? Ist es eine Lasur oder ein Lack?
    • Welche Art von Biene ist es? Vielleicht schaffst du es ein Foto zu schießen?


    Wenn du eine Farbe auf Wasserbasis benutzt, die als für Holzspielzeug geeignet gekennzeichnet ist, ist das Risiko schon einmal geringer. Dennoch befinden sich auch in dieser Art von Farben geringe Mengen Lösungsmittel, die erst nach dem vollständigen Trocknen ungefährlich sind.


    Vielleicht besteht die Möglichkeit den Zaun zu streichen, dabei aber die Astlöcher großzügig auszusparen?

  • Erst einmal danke, dass du dir überhaupt deswegen Gedanken machst. Den meisten Leuten wäre es egal und sie würden einfach ihre Wand streichen und damit den Bienen und der Brut schaden.

    ...

    Dem kann ich mich nur Anschließen! Hut ab für soviel Verantwortungsgefühl.



    An meiner Terasse ist eine Holzwand, die ich gerne streichen würde, wo ich aber jetzt feststelle, dass dort Bienen durch Astlöcher ein- und ausfliegen. Daher habe ich vom Streichen Abstand genommen.

    Jetzt frage ich mich aber: wann kann ich denn diese Wand streichen? Im Herbst, oder schon vorher, oder gar erst im Winter?


    Eine sehr schwere Frage, zumal man dazu nicht nur wissen muss, was du an Lack oder Lasur nutzen möchtest, sondern auch ob die Inhaltstoffe der Brut schaden. Das ist eine ganz andere Sache. Denn man muss dann auch die Wirkung der Inhaltsstoffe auf die Brut kennen, und wie man an de Information kommt und was bei Solitärbienen erforscht ist, ha ja, da bin ich leider auch überfragt. Es muss nicht immer den Tod der Made zu folge haben, manche Mittel schädigen Erbgut, Unfruchtbarkeit, usw. (klingt dramatisch, ist es ja am Ende auch).


    Farbe auf Wasserbasis wäre eine Alternative, auch die Hand ins Feuer legen würde ich dafür auch nicht.

    Es gibt in Imkershops diverse Farben, die speziell erporbt sind und nicht Bienenschädlich, jedoch in der Regel sehr teuer und man sollte bedenken, dass die Brut von Solitärbienen natürlich anders angelegt und verpuppt ist, als in den Wachszellen von Honigbienen.

    Zudem ist ja auch interessant, wie weit zieht das Mittel in das Holz, bedeckt es die Oberfläche oder zieht es wie Lasur tiefer ein, usw.


    Der einzig sichere Weg, aus meiner Sicht, Holzwand dieses Jahr so belassen. Auch wenn das nicht die Antwort ist, die du wahrscheinlich hören magst. Und dann muss man es im Auge behalten und sofort im Frühjahr, wenn die Brut geschlüpft ist, streichen.


    Oder eben, wie oben gesagt, zumindest fürs Gewissen Bienenverträgliche Farbe nutzen, teuer aus dem Shop.



    Dennoch beste Grüße und danke für "dein Herz für die Bienen"


    Steve

    Landesgruppensprecher für das Bundesland Sachsen im Bundesverband Dunkle Biene Deutschland e.V.

    http://www.bv-dunkle-biene.de/

    Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Wir wollen die imkerlichen Kräfte bündeln und Interessenten und Züchter näher zusammenbringen.

  • was sind das denn für Bienen? Honigbienen? Dann könntest Du einem Imker Bescheid geben, der ihnen ein sichereres Zuhause bietet und danach sofort lackieren.

    Leider kommt man da nur ran, wenn man die Wand abreißt, und das würde mein Nachbar (ihm gehört die Wand) wohl nicht lustig finden...

    Ich versuche mal, ein Foto von den Bienen zu machen.

    Danke für die Beiträge!