Glasschaumsteine / schotter als Schwimmhilfe zur Einfütterung

  • Hallo,


    Ich möchte für die Einfütterung und auch beim Zufüttern gerne Glasschaumsteine als Schwimmhilfe verwenden. Aus diesem Grund habe ich mir schon ein paar Informationen zu diesem Produkt zusammen gesammelt. Als erstes stolpert man meistens über die Internetseite vom Schwabenimker. Hier wird das Produkt ausführlich präsentiert. Der Vertrieb findet in dem Fall über Imkerbedarf Dehner statt (Hersteller Misapor). Ähnliche Produkte gibt es auch bei Holtermann unter dem Namen Apimagma Schwimmsteine oder bei Bienen Ruck unter Rubee® Schwimmsteine.


    Beim Schwabenimker gibt es folgenden Infotext (Auszug)

    Quote

    Wir wissen, welches "Backpulver" Misapor verwendet und können daher dieses Produkt als Schwimmhilfe nutzen. Andere Hersteller nutzen Mineralien, die z.B. Schwefelprodukte enthalten. Diese können nicht zur Bienenfütterung eingesetzt werden.


    Ob Holterman oder Bienen Ruck auch Misapor als Hersteller/Lieferant haben steht leider nirgend wo.


    Jetzt stellt sich die Frage, da wir bei 2 von 3 Händlern die Herkunft nicht wissen, ob man nicht einfach Glasschaumschotter als Schwimmhilfe aus anderen Bezugsquellen nehmen kann (Baustoffhandel). Diese sind oftmals deutlich preiswerter. Als Kriterium würde ich in dem Fall auf "Made in Germany" achten.


    Meine Frage ist nun wie seht ihr das und hat damit schon mal jemand Erfahrung gemacht?


    Gruß Uncle B

  • Hallo,


    kann man sicher machen. Erfahrungen damit habe ich leider nicht; daher mmuss ich passen.


    Ich verwende bimmer trockenes Heu.


    LG

    Kai

  • Meine Frage ist nun wie seht ihr das und hat damit schon mal jemand Erfahrung gemacht?

    Was der Hersteller dort von sich gab, ist nichts weiter als das - sachlich mehr oder weniger unberechtigte - Schlechtmachen von Konkurrenzprodukten.


    Bei Holtermann firmiert diese Schwimmhilfe als "ApiMagma", ist zwar recht preisgünstig, geht aber noch billiger. Ich nahm deshalb jedoch einfache Glasschaumschottersteine, die biligsten, die man bei ebay bekommen kann. Sind wunderbar geeignet. Wenn man ängstlich ist, kann man die Glasschaumschottersteine vorab auswaschen. Man möge sich zugutehalten, daß Bienen zur Wassergewinnung die ekligsten Pfützen, womöglich sogar Jauche (?), verwenden. Aber ein Schwefelanteil soll plötzlich ein Ausschlußkritierium sein. Wenn es flüchtiger Schwefel ist, gast der ohnehin mittelfristig aus.


    Zuvor nahm ich und nehme immer noch Korkscheiben. Diese sind auch möglich, jedoch werden sie von den Bienen allmählich zernagt.


    Stroh, Gras oder Heu führen nur zur Gärung, es wird früher oder später ein unappetitlicher Schleim.

  • Heu oder Gras führt mitnichten zur Gärung wenn man nur soviel füttert wie die Bienen in 2 Tagen umtragen können. Danach ist das Gras knochentrocken. Wenn man ängstlich ist kann man das Gras ja alle 2 Tage tauschen, kostet ja nicht alle Welt.

  • Hi Glasschaumschotter gibts im Baustoffhandel. Wird als Schüttgut zur Isolierung genommen. Da kostet die Tonne ca. 60€. Bei Hornbach gibt es Ihn als 50l Sack für 15€. ISt auch Misapor wie über den Imkerhandel

  • Danke für Eure Beiträge, haben mich bei meiner Entscheidung bestätigt.


    Ich habe mir nun ein Paket mit 40 L Inhalt 11-25 mm Körnung für knapp unter 20 € inkl. Versand bestellt.

    Denke das ich damit einige Zeit auskomme. Wenn ich jetzt vergleiche mit den Imkershops, wo 8 L Gebinde inkl. Versand roundabout 14 € inkl Versandkosten verlangt werden, hat es sich gelohnt.


    Sollte es widererwartend doch Probleme geben, so werde ich meine Erfahrung hier gerne teilen.


    Gruß Uncle B

  • Ich verwende seit zwei Jahren Glasschaumschotter aus den Baustoffhandel. ich muss zwar meine vor dem Einsatz mit den Messer in kleinere Stücke trennen. Aber gerade für die Futtertaschen gibt es nichts besseres.