Literatur Dunkle Biene

  • Hallo allerseits,


    immer wieder werde ich nach Literatur über die Dunkle Biene gefragt. Es gibt einige wenige empfehlenswerte Standardwerke, in den die Dunkle Biene korrekt, aus der Praxis und auch wissenschaftlich behandelt wird:


    • Ruttner, Friedrich, 1992, Naturgeschichte der Honigbienen, 1. Aufl., München
    • Ruttner, Friedrich et al, 1988, Biogeography and Taxonomy of Honeybees, 1. Aufl. Berlin Heidelberg
    • Ruttner, Friedrich, Milner, Eric, Dews, John, 1990, The Dark European Honey Bee, 1. Aufl. Oberursel
    • Graham, Joey et al, 1992, The Hive and the Honey Bee, 5. Aufl., Hamilton, Illinois, USA
    • Grout, Roy A., Ruttner, Friedrich, 1973, Beute und Biene, 1. Auflage, München

    Bezugsquellen z. B.:


    Zu 1.: https://amzn.to/3hZveJf

    Zu 2.: https://amzn.to/3U802oM

    Zu 3.: https://amzn.to/3VcBsEc

    Zu 4.: unbek., zur Zeit hier: https://www.etsy.com/de/listing/1251540511/


    Wird weiter aktualisiert.


    LG

    Kai

  • Hallo Ramona, da ist auch Nr. 1 das empfehlenswerteste Buch, mit der Beschreibung aller weiteren Arten und Unterarten. Ein Standardwerk par excellence. :love:

    LG

    Kai

  • *sniff* Nur den Preis hab ich erst hinterher gesehen. Mal sehen, ob ich es irgendwo gebraucht kriege. Das ist leider ausserhalb meiner Preisklasse,

  • *sniff* Nur den Preis hab ich erst hinterher gesehen. Mal sehen, ob ich es irgendwo gebraucht kriege. Das ist leider ausserhalb meiner Preisklasse,

    Viel Erfolg wünsche ich. Gebraucht ist es oftmals eher noch teurer. ;)Damals hatte ich es für ca. 189,00 DM erhalten.


    LG

    Kai

  • Nur beim Englischen bin ich raus . ;)

    Naja, wäre doch ein Grund, sich mit der Sprache der "Inselsachsen" intensiviert zu beschäftigen. Jedenfalls dann, wenn man ohnehin Grundkenntnisse hat. Das höchst mittelmäßige Englisch, das ich inzwischen "beherrsche", lernte ich auf diesem immer noch recht bescheidenen Niveau nicht etwa in der Schule (dort eigentlich nur die Grundlagen), sondern weil mich später Dinge interessierten, die allermeistens oder gar ausschließlich auf Englisch verfaßt sind / werden. Mein Interesse und die Gegebenheiten zwangen mich eben dazu.


    Kleine Abschweifung: Der deutsche Primusmathematiker Gauß begann sich erst im gehobenen Lebensalter mit Russisch zu beschäftigen, weil ihn die Geometrie des Russen Lobaschewski interessierte. Internationale (Wissenschafts-)Literatur auf Latein, erst recht Englisch gab es damals vor inzwischen 200 Jahren kaum oder gar nicht. Aber zugegeben, Gauß war auch sprachlich hochbegabt.


    Sogar ohne englische Sprachkenntnisse bekommt man ein klein wenig mit, wenn man sich das anschaut und ein wenig durchliest, denn dafür sind die beiden Sprachen (Deutsch und Englisch) einander zu ähnlich.


    Wollte Dir nur ein wenig Mut machen.

    *sniff* Nur den Preis hab ich erst hinterher gesehen. Mal sehen, ob ich es irgendwo gebraucht kriege. Das ist leider ausserhalb meiner Preisklasse,

    Och, für unsere kleinen Schätzchen und Lieblinge ist uns doch nichts zu teuer. ;-) Im Ernst, die Imkerei ist ohnehin kostenintensiv. Und Mangelware bedeutet eben, auch wenn gebraucht, dann trotzdem teuer. Ruttners "Naturgeschichte der Honigbienen" bekam ich gebraucht, sehr gut erhalten für, soweit ich mich entsinne, für unter bzw. knapp 200 €. Ist aber ein feines Werk, sehr ausführlich und tiefgründig.

    Niemand hat die Absicht, das öffentliche Leben einzuschränken. Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen.

  • Ergänzt:


    • Grout, Roy A., Ruttner, Friedrich, 1973, Beute und Biene, 1. Auflage, München

    Bezugsquelle: https://amzn.to/3UmoGCc


    Die deutsche, kürzere Version des Buches The Hive and the Honey Bee.


    LG

    Kai

  • Ujujuj, das Standardwerk


    "Naturgeschichte der Honigbienen"

    ist seit meinem Video im Preis von 338 € auf derzeit 474 € gestiegen.


    Ob das mit meiner "Werbung" zu tun hatte? =O


    LG

    Kai

  • Kai ist eben ein Inflationstreiber par excellence! ;)

    Niemand hat die Absicht, das öffentliche Leben einzuschränken. Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen.

  • Hör auf, Werbung zu machen! *lacht*


    Ich hab ein Angebot einer Onlinebibliothek gefunden.. für 10 Euro Gebühr im Jahr, hätte ich es lesen können. Nur leider falscher Raum. Gilt nur im Großraum Berlin! Warum gibt es sowas nicht deutschlandweit? *brummelt*

  • Danke Kai für das Weihnachtsgeschenk. So werde ich reich. !!

    Aber ob´s jemand bezahlt??