Honig mit GVO - Urteil des EuGH

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
manne

Honig mit GVO - Urteil des EuGH

Beitrag von manne » Dienstag 6. September 2011, 16:15

Europäischer Verkaufsstopp für Honig mit Genmais-Spuren, wenn keine Zulassung als Lebensmittel vorliegt:

http://www.net-tribune.de/nt/node/55288 ... ais-Spuren

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Honig mit GVO - Urteil des EuGH

Beitrag von Dumoint » Donnerstag 8. September 2011, 16:49

Das wurde auch Zeit :!: :!: :!:

Auch wenn dem mündigen Verbraucher weiterhin eingeredet wird das alles gesundheitlich unbedenklich sei da nur in Spuren vorhanden............. brech / kotz

Was ist Pollen = Eiweiß Aminosäuren ...
Was sind Prionen ?? richtig Eiweiß bzw. infektiöse Aminosäuren weswegen ganze Rinder und Schafherden gemeuchelt wurden.

Schade ist vor allem das ich von den meiste Menschen angesprochen werde : " und was machst du jetzt mit deinen Honig ...... der ist doch verseucht mit Genmais Pollen......

Man sieht es muß noch ne Menge am "mündigen" verbraucher gearbeitet werden :( :(

Wie sind bei euch die Reaktionen ??

Hatt eigentlich mal jemand was von einer Bienenzüchtung gehört, die gezielt Genveränderte Pflanzen meidet ???
Ich meinte davon vor ca 1 oder 2 jahren gehört zu haben und das Monsdanto direkt das Patent kaufen wollte. Kam aus irgendeinem Bieneninstitut in Süddeutschland.

Los gehts

Ach so sollte man den Thread nicht besser ins Politische packen ??

Grüße

Simon

Heidjer
Beiträge: 448
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Kontaktdaten:

Re: Honig mit GVO - Urteil des EuGH

Beitrag von Heidjer » Freitag 9. September 2011, 02:17

Hallo,

noch loben die 'Oberen' den Deutschen Honig und geben entsprechende Kaufempfehlungen ab.
Wann wird dann aber die verbindliche Prüfung auf Genpollen kommen? Und wie sollen die dann von den Kleinimkern bezahlt werden?
Andererseits, wenn dann genverseuchte Pollen im Honig enthalten sind, so brauchst du nur noch einen Detektiv, der die entsprechenden Felder und damit den Landwirt findet und, nach Vernichtung der ganzen Ernte, kannst du dann auf einen Schlag den Jahresumsatz einklagen. Das wird Spaß machen! Schöne Imkerei!

Hoffentlich kommt es anders!

Mit zuversichtlichen Hoffnungen grüßt
Heidjer Wolfgang

Benutzeravatar
manne

Re: Honig mit GVO - Urteil des EuGH

Beitrag von manne » Freitag 9. September 2011, 09:01

Hallo,

irgendwann werden die ersten Imkerlein feststellen, die Grüne Gentechnik sei doch ein Glücksfall für die gesamte Menschheit. Belastbere Nachweise, dass jemand daran Schaden nahm, lägen nicht vor. Was stünde also der Zulassung als Lebensmittel im Wege? Und wenn überall GVO für Bienen anfliegbar seien, sei auch eine GVO-Deklaration überflüssig!

Hoffend, dass ich mich irre
Manne

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast