Frühling in Sicht 2017

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Ole86 » Freitag 10. Februar 2017, 19:38

Hi zusammen,

dann möchte ich mal etwas Licht ins Dunkle bringen... :wink: :D

Die Buckfast wähle ich aus mehreren Gründen. Zum einen habe ich mich einfach in den Sanftmut dieser Biene verliebt und genieße sehr die Geduld und die Ruhe, die diese Bienen bei den Kontrollen zeigen. Natürlich spielt für mich die Akzeptanz fremder Königinnen auch eine große Rolle, da lassen sich einfach Risiken durch minimieren. Der Hauptgrund ist für mich allerdings, dass ich Buckfastvölker über einen Kontakt in Spitzenqualität bekomme und das Vertrauen ist für mich einfach das Wichtigste bei Handelsgeschäften mit Bienen.

Warum nun F1-Königinnen...? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass F1-Königinnen in der Regel deutlich zuverlässiger und weniger anfällig sind. Die folgenden Generationen sind oft nicht berechenbar und ich habe auch ein paar recht "wilde" Schwarmvölker auf dem Stand, die ich durch Königinnentausch ein wenig auffrischen möchte.

Ich drücke natürlich keine Dunklen F1 ab! Das mache ich genau genommen auch nicht bei anderen Generationen, außer es gibt einen guten Grund, der dem Volk zu Gute kommt.

Ich bin allerdings durch doch erhebliche Winterverluste gezwungen meinen Bestand aufzustocken und alles was in diesem Rahmen im nächsten Jahr stattfindet, wird mit Buckfast F1 ausgestattet.

Die dunklen RZKs kommen separat. Alles in diesem Bereich ist ein wenig von den Bedingungen und Möglichkeiten abhängig.

Im nächsten Jahr werden die Buckfast-F1 natürlich auch nicht abgedrückt. Die Völker behalte ich so lange als Bienen- und Honiglieferant, bis diese sowieso eine neue Kö brauchen und werden auch dann erst wieder auf Dunkle-F1 umgestellt.

Danke für das Interesse. Für weitere Fragen stehe ich natürlich wie immer zur Verfügung.

Beste Grüße, Ole!

elk030
Beiträge: 920
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von elk030 » Freitag 10. Februar 2017, 20:46

Hallo Ole
Ohne den Faden zerschießen zu wollen;
Weißt du schon In etwa, worauf deine Verluste beruhen?
Ein gutes Durchstarten wünscht dir
Elk

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Ole86 » Freitag 10. Februar 2017, 20:59

Hi Elk,

ja, ca. 70%, wobei ich auch ein paar sehr schwache Völker eingewintert habe. Insgesamt möchte ich den Schaden allerdings als fatal bezeichnen. Daher möchte ich auch dieses Jahr mehr Zeit in Bienengesundheit investieren und mein Vorgehen optimieren. Dieses muss einfach eine höhere Priorität erhalten, da für mich das Wohl der Bienen und die Erhaltung des eigenen Bestandes absoluten Vorrang haben.

Dir auch alles Gute und beste Grüße, Ole!

Herbert
Beiträge: 600
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Herbert » Freitag 10. Februar 2017, 22:02

Hallo Ole,
frage beantwortet!demnach hast Du leider keine A.m.m. F1 mehr,und kannst so deinen Stand
auf Buckfast F1 umstellen. viel Erfolg

LG Herbert

elk030
Beiträge: 920
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von elk030 » Freitag 10. Februar 2017, 22:10

Eigene Fehler ausfindig zu machen ist mir so wichtig.
Deshalb schaue ich da immer sehr genau hin.
Weißt du Näheres über deine zukünftige Buckfast?
Letztens hatte ich einen Wanderimker getroffen, dessen Buckfast mit einer iranischen Bergbiene aufgegemischt waren.
Diese Bienen hatten eine auffällige Kopflocke.
Elk

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Ole86 » Samstag 11. Februar 2017, 15:45

elk030 hat geschrieben:Weißt du Näheres über deine zukünftige Buckfast?
Hi Elk,

der Kollege bezieht seine RZKs aus Deutschland. Ich vermute mal Greifswalder Oie oder so und zieht die F1 halt selber hier im Speckgürtel von Bremen nach. Ich finde die Zuchtkarte leider nicht wieder, da meine letzte Begegnung schon ein paar Jahre zurück liegt. Die Völker erschienen mir bisher immer sehr Gesund und ich habe ein hohes Vertrauen aufgebaut. Da akzeptiere ich auch einen vergleichbar hohen Preis pro Wabe, zumal dieser die Kö nicht separat berechnet und eigentlich immer eine F1 springen lässt :wink:
elk030 hat geschrieben:Diese Bienen hatten eine auffällige Kopflocke.

Locken konnte ich übrigens bisher bei keiner meiner Bienen entdecken, also von iranischen Einflüssen ist mir in der Gegend nichts bekannt. Gibt scheinbar nur wenige Elvis-Fans hier in der Gegend :D :mrgreen:

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Johannes » Montag 13. Februar 2017, 06:47

Hallo zusammen,

jetzt drehen wir das Thema hier wieder in Richtung Frühling! :D
Ich verfolge mit Freuden die Wettervorhersage und sehe, dass es die Woche wieder wärmer werden und hoffentlich auch bleiben soll! Leider werde ich meine Bienen erst am Wochenende sehen, aber das ist besser als gar nicht. Mit Glück geht es jetzt aufwärts! Aber zu euphorisch sollten wir noch nicht sein. Einen erneuten Wintereinbruch im März kann es immer noch geben. Das wäre für die Bienen dann sehr kritisch.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Didi » Montag 13. Februar 2017, 10:13

Moin,
bei mir ist der Frühling mit -6 Grad angefangen. Kälteste Nacht seit 3 Wochen.
LG Dieter

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1074
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Ole86 » Montag 13. Februar 2017, 12:18

Hi zusammen,

also heute sieht es entsprechend dem Wetterberichtaus wirklcih gut aus. Viel Sonne, klarer Himmel und Temperaturen bis 7 Grad. Man spürt heute morgen schon, wie kräftig die Sonne schon ist. LG, Ole!

Rene
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 7-2016
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Buckfast, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Rene » Montag 13. Februar 2017, 14:02

Moin Moin,
also ich spüre da noch nichts. Die Uhr sagt, es sind 1 Grad über 0
Da halten sich Frühlingsgefühle noch etwas bedeckt....

elk030
Beiträge: 920
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von elk030 » Montag 13. Februar 2017, 15:34

Heute morgen hatten wir minus 6 C.
Bienen in Vollsonne fliegen. Erstaunlich.

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Didi » Dienstag 14. Februar 2017, 12:25

Moin,
heute ist der Frühling mit - 8 Grad über uns herein gebrochen.
Gruß Dieter

Richthofen
Beiträge: 352
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Richthofen » Dienstag 14. Februar 2017, 16:16

Hallo Zusammen
Bei uns Grossraum Zürich habe ich soeben die ersten Krokusse , Primeln erblickt und Schneeglöcklein https://www.youtube.com/watch?v=aMKRsDTi4V4
blühen bei 10 Grad - zaghaft werden so Frühlingsgefühle wach .
Alle eingewinterten Völker leben noch und fliegen , hie und da trägt schon eine Biene Pollen ein . :)
Es stimmt mich optimistisch - allen gute Wünsche für die letzten Wochen .

LG Markus

Richthofen
Beiträge: 352
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Richthofen » Dienstag 14. Februar 2017, 18:56

Dann war da noch :
Eine neue Bienen-tränke , der Walnussbaum hat wohl einen Frostschaden erlitten . Da läuft nun ständig Saft am Stamm runter den die Bienen heute für sich entdeckt haben .
Inhaltsstoffe hin oder her , da ist auch reger Betrieb .
Bild ist leider zu gross ...
Grüsse Markus

Rene
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 7-2016
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Buckfast, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Frühling in Sicht 2017

Beitrag von Rene » Dienstag 14. Februar 2017, 22:05

Ich weiß nicht recht, was das sich jetzt häufende Gesperre von Strängen soll. So ist keine Diskussion möglich. Wenn jemand über die Stränge haut, muss er halt mit Kritik leben. Fertig. Aber dann zu kommen unter dem Motto sperre mal ich kann erst in 3 Wochen antworten.... Was soll das alles?

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste