Kampinoska

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Dumoint

Kampinoska

Beitrag von Dumoint » Samstag 10. März 2012, 21:11

Bild
P1060638.JPG
Sehr wachsam arme Wespen 2012
Bild
P1060650.JPG
Und die anderen
Bild
P1060635.JPG
Was sitzt da links am Flugloch verflogen ??
Bild
P1060634-kleiner.jpg
Mini Plus Volk sehr sparsam
Hallo hier ein paar Bilder der sich schön entwickelnden Kampi Völker.


So bin auf ehrliche Meinungen gespannt und hoffe das das mit dem Hochladen geklappt hat. Auf dem letzten Mini Plus Volk müßte die Qualität ausreichen um das Flügelgeäder zu erkennen.

Grüße

Simon

[Anm.: das letzte Foto habe ich von 3 Megabyte auf 800 Kilobyte reduziert. LG Kai]

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 10. März 2012, 21:56

Hallo Simon,

schönen Dank für die Fotos. Ich lass den anderen mal den Vortritt. :D Ich schaue gerade DSDS und weiß, wie schwer es ist, Qualitäten zu bewerten.

Also, was sagen die anderen? Bitte unbedingt Filzbinden, Körperfigur und Cubitalzellen beachten.
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Kampinoska

Beitrag von Dumoint » Sonntag 11. März 2012, 20:41

Hallo traut sich keiner ???

Mir wäre die Meinung der Leserschaft schon wichtig ;-)

Im übrigen handelt es sich bei der Königin auch um eine die direkt vom Institut kam.

Also bitte bitte

Grüße

Simon

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 11. März 2012, 21:06

Hej Lieber Simon,

mit etwas mehr Rückmeldung hätte ich auch gerechnet.

Bevor ich mich äußerem erlaube mir bitte 2-3 Rückfragen:
  • Bist Du sicher, dass das schon Bienen der Königinnen sind?
  • Verflug kann ausgeschlossen werden?
  • Sind das wirklich Bienen dieser Völker?
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
manne

Re: Kampinoska

Beitrag von manne » Sonntag 11. März 2012, 21:24

Eine von Kais Fragen anders gestellt:
Wann wurden die Aufnahmen gemacht?

Gruß
Manne

Benutzeravatar
Dumoint

Re: Kampinoska

Beitrag von Dumoint » Sonntag 11. März 2012, 21:30

Tja Veeflug kann nicht ausgeschlossen werden da am stamd noch c und b bienen sind. die königin wurde im august via kunstschwarm eingweiselt und im september mit brutwaben verstärkt. sobald es mal wirklich warm ist mach ich mal bilder von der wabe. Ich bin bis jetzt nicht so glücklich über das gesamtbild vor alkem weil ich das volk bisherr als zuchtvolk auserkoren hatte.

Die Aufnahmem sind ca 9 tage alt
Was denkt die gemeinde?
grüße Simon

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 11. März 2012, 21:38

Hallo Simon,

hm, also ich denke, das sind noch Bienen von der vorherigen Königin. Die durfte ja noch bis August Eier legen, oder?

Ich zeige Dir mal ein paar Fotos von idealtypischen Dunklen Bienen:

Dunkle Biene aus Schweden: http://www.blomsidor.se/bibild/bi-P4300748.jpg

Dunkle Biene aus Frankreich: http://www.espace-sciences.org/sites/es ... 10.6.1.jpg

Reine Dunkle Biene bei Bernd Klotz: http://kvarnhult.immenhonig.de/typo3tem ... 7da5ac.jpg

Meine Dunklen aus Skandinavien: http://www.nordbiene.de/mediathek-dunkl ... biene.html

Ich denke, die Unterschiede sind eindeutig.

Auf den Fotos von Dir könnte ich möglicherweise bei EINER der Bienen die Mellifera wieder erkennen. Alle anderen sind nicht mellifera-typisch.
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Kampinoska

Beitrag von Michal Anton » Montag 12. März 2012, 08:09

Hallo Simon,
da ich hier im Forum als Untersuchungs- Fanatiker schon öfteren unangenehm aufgefallen bin( unser alle erste Mails im letztem Jahr), möchte ich mich kurz auch melden. Eine Diagnose oder Beurteilung via Fotos ist recht gut um Diskussionen am laufendem zu halten. Da unsere Bienen (vor allem die 2323?) irgendwie Verwandt sind habe ich auch Interesse an der Wahrheitsfindung. Wenn die erste Drohnenbrut da ist schick mir bitte 20-30 Stück und dann auch bitte min. 50 Arbeiterinnen.
Die eine Biene die denn schönen 1 Ring hat kann von der September Verstärkung kommen oder was natürlich unangenehmer ist auch nicht. Ich hätte dazu auch gern näheres gewusst. Deine Königinnen sind am 04. und 05 August geschlüpft. Wann genau hast Du sie eingeweiselt? Waren sie schon vorher in einem Volk oder vom Besamung bis zum KS im Käfig? Konnten sie danach fliegen?
Ich werde dieses Jahr die von der2054/2008 stammende Völker untersuchen auf Rassestandard nach vorgaben der Polnischer Zucht und wenn es Positiv ist auch dann eine D N A Untersuchung durchführen. Die Ergebnisse gleich, egal wie sie ausfallen, stelle ich hier rein. Dann hast Du auch einen Anhaltspunkt. Deine 2323 ist mit den Geschwisterdrohnen meiner Königinnen besamt worden.

Benutzeravatar
Brigitte

Re: Kampinoska

Beitrag von Brigitte » Montag 12. März 2012, 08:17

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hallo Simon,

hm, also ich denke, das sind noch Bienen von der vorherigen Königin. Die durfte ja noch bis August Eier legen, oder?

Ich zeige Dir mal ein paar Fotos von idealtypischen Dunklen Bienen:

Dunkle Biene aus Schweden: http://www.blomsidor.se/bibild/bi-P4300748.jpg

Dunkle Biene aus Frankreich: http://www.espace-sciences.org/sites/es ... 10.6.1.jpg

Reine Dunkle Biene bei Bernd Klotz: http://kvarnhult.immenhonig.de/typo3tem ... 7da5ac.jpg

Meine Dunklen aus Skandinavien: http://www.nordbiene.de/mediathek-dunkl ... biene.html

Ich denke, die Unterschiede sind eindeutig.

Auf den Fotos von Dir könnte ich möglicherweise bei EINER der Bienen die Mellifera wieder erkennen. Alle anderen sind nicht mellifera-typisch.
LG
Kai
Liebe Kollegen,

da ich mich noch in der Lernphase befinde, aber alles aufsauge an Wissen was ich finde. Möchte ich auch anhand dieses Threads lernen.
Woran erkenne ich anhand eure Bilder typische Mellifera-Merkmale?
wenn nötig lieber Kai einen neuen Thread dafür aufmachen?

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. März 2012, 08:36

Hallo Brigitte,

einen neuen Thread zu dem Thema können wir gern mal aufmachen.

Der erste Einduck (nicht nur in der Liebe) ist entscheidend. Jeder, der schon einmal die Dunkle Biene gesehen hat, wird den ersten Eindruch nicht vergessen, er "brennt" sich ein.

Ich gebe hier mal 3 typische Bilder, einmal von einer Carnica, und einmal von einer Mellifera F1, und dann von einer reinen Mellifera.

Carnica:
Bild

Mellifera F1:
Bild

Reine Mellifera:
Bild

Fazit: die Mellifera hat kaum sichtbare Filzbinden, eine kompakte Körperfigur und einen eigenartig silbrigen Glanz.

Bei allen Bienen mit deutlichen Filzbinden oder/und einer schlanken Figur kann man sich jede weitere Untersuchung sparen; es sind keine Mellifera Bienen. Dennoch sollte man spaßeshalber mal die Flügel untersuchen. Das Ergebnis wird die genetische Vermischung bestätigen.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Kampinoska

Beitrag von Michal Anton » Montag 12. März 2012, 09:47

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Hier mal ein interessanter Link mit Fotos zur Kampinoska, Augustowska, und einem interessanten Artikel über die Bedeutung der Genanalyse zur Erhaltung der Dunklen Biene in Polen.Leider nur auf polnisch.
http://www.shiuz.pl/upload/file/nasze_p ... 9-2011.pdf
Am besten ausdrucken, höchst wertvoll.
LG
Kai
Irgendjemand hat auch mal die Übersetzung angeboten.
Wichtiger sind aber die Bilder. Da kann man es vergleichen. (In der Ü Seite 5)
Schau Dir auch mal die Fotos;
viewtopic.php?f=40&t=1045&p=6748#p6748
Sollten Die Bilder ( was wie gesagt als Stein der Weisheit über die Rassen Zugehörigkeit eigentlich als Lachhaft zu beurteilen ist) nicht dem AMM Ideal entsprechen stellt sich immer noch die Frage, handelt sich vielleicht doch um echte Kampinoska. Es ist möglich das wir das schon in kürze beantworten können. Ich hab mal geschrieben; Sollte es in Polen keine 100% reine Mellifera geben, halte ich halt polnische Landbiene.
Gruß Michal

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. März 2012, 10:22

DAnke Michal für die Fotos.

Ich habe meine Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es in Polen noch die Dunkle Biene gibt. Nach Auskunft von ... (Namen vergessen, es war ein Züchter der SHiUZ) soll die Augustowska die am besten erhaltene sein.

Ich erhielt einst eine Kampinoska, die zeigte aber ganz leichte Carnica-Einflüsse. Das muss aber noch nichts heißen. Warten wir mal die Bienenfotos von Simon ab.

Von daher bin ich gespannt auf meine weiteren Versuche insbesondere mit den Polnischen Bienen.
LG
Kai

PS: Bezeichnend ist aber, dass sowohl die Polen, aber auch die Österreicher, Versuche mit Importen aus Skandinavien machen. :P
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Brigitte

Re: Kampinoska

Beitrag von Brigitte » Montag 12. März 2012, 11:15

Hallo Kai,

vielen Dank für die Aufnahmen,

sehr schöne Bienen die dunklen....

Krasser Unterschied zwischen der F1 und der reinen Mellifera. Das hätte ich wirklich nicht vermutet.

Gibt es auch einen für das Auge sichtbaren Flügelunterschied?

Vielleicht sogar Bilder mit den erkennbaren Merkmalen (erkennbar für Anfänger)?

So, muss arbeiten gehen, bis später...

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6353
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Kampinoska

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. März 2012, 11:35

HAllo Brigitte,

ja, gibt es auch. Die Flügeluntersuchung ist dann ja bereits die zweite Stufe.

Gut dargestellt auf: http://www.kvarnhult.de/index.php?id=4&type=1

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Michal Anton

Re: Kampinoska

Beitrag von Michal Anton » Montag 12. März 2012, 12:24

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:DAnke Michal für die Fotos.

Ich habe meine Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es in Polen noch die Dunkle Biene gibt. Nach Auskunft von ... (Namen vergessen, es war ein Züchter der SHiUZ) soll die Augustowska die am besten erhaltene sein.
Ich hab auch die Unterlagen in der Hand gehabt und hier im Forum zu Diskussion gestellt gehabt.
Ich hab gerade an die Uni in B. geschrieben und warte, dass sie mir noch mal eine Erklärung die auch ein Otto Normal Imker versteht zuschicken. Eine Detaillierte Rassen Rassen Standards sind angeblich schon an mich unterwegs, es sind die in ApiJournal in den 80-ger veröffentlichter arbeiten von Gromisz sobald sie eintreffen, werden sie Übersetzt.Voraussichtlich ist das Zuchtmaterial das ich dieses Jahr Bekomme nicht nur in denn Dortigen Zuchtbüchern eingetragen sondern auch DNA geprüft.
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:PS: Bezeichnend ist aber, dass sowohl die Polen, aber auch die Österreicher, Versuche mit Importen aus Skandinavien machen. :P
Ich weis ja zwar nicht alles, aber ist mir nicht bekannt. SHIUZ hat Zeitlang die Norwegischen Linien angeboten hat aber mit Versuchen die AMM zu erhalten nichts zu tun die züchten und verkaufen auch canica, caucasia und jede menge "syntetische" wie es dort heisst Bienen Rassen. Die Erhaltungs Zucht der Staatlichen Stellen ist klipp und klar an die 4 heimischen Linien beschränkt und wird vom polnischem Staat ja auch unterstützt und überwacht. Meines Wissens zahlen sie einen Zuschuss für die Haltung , egal ob MA MK MP MAsta 25,-€ / Volk
zusätzlich ca. 12,000.- für die shiuz für die Polnocna , 40,000.- Kampi und 50,000.- Aug. Für die Norweska oder Kaukaska gibt es nichts .
Gruß Michal

Antworten

Zurück zu „Kampinoska Messergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast