Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Flekkefjord, Norwegischer Imkerbund und andere Linien

Moderator: Johannes

Antworten
StefanK
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 12:58
Postleitzahl: 06862
Ort: Dessau-Rosslau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von StefanK » Donnerstag 3. Januar 2019, 19:42

Hallo
Kai erwähnt in einem youtube-Video eine Königin aus einer anderen norwegischen Population (also nicht Flekkefjord und auch nicht die Linie des norwegischen Imkerbundes). Leider ist ihm diese Königin eingegangen. Mich würde sehr interessieren, woher diese Königin genau stammt und ob man von dieser Bezugsquelle nochmal etwas bekommen kann. Züchterisch wenig bearbeitete Stämme interessieren mich besonders !

Ich habe bei unserem letzten Norwegenurlaub u.a. in der Telemark und auch auf rauhen Inseln ganz weit draußen am Antlantik erstaunlich viele Bienevölker stehen sehen, alle mehr oder weniger dem dunklen Typ entsprechend. (Im milderen Fjordnorwegen hingegen nur Carni gesehen)
2019 gehts wieder da hoch, ich hoffe, ich kann da mal paar Kontakte knüpfen, werde auf jedenfall Käfige und kleine Kästchen mitnehmen :).

LG
Stefan

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6667
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 4. Januar 2019, 15:50

StefanK hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 19:42
Hallo
Kai erwähnt in einem youtube-Video eine Königin aus einer anderen norwegischen Population (also nicht Flekkefjord und auch nicht die Linie des norwegischen Imkerbundes). Leider ist ihm diese Königin eingegangen. Mich würde sehr interessieren, woher diese Königin genau stammt und ob man von dieser Bezugsquelle nochmal etwas bekommen kann. Züchterisch wenig bearbeitete Stämme interessieren mich besonders !
.....

LG
Stefan
Hallo Stefan,

ja, leider hat die Königin den Winter nicht überstanden bzw wurde nicht angenommen (das Volk war bei Auswinterung weisellos). Die Königin erhielt ich von unserer Sylvi aus Norwegen; diese wiederum erhielt die Königin aus einer "wilden" Dunklen Population von einer vorgelagerten Insel. Diese Bienenpopulation soll rein Mellifera, unbearbeitet und ziemlich stechlustig sein.

Leider Gottes kann ich selber keine Aussagen zu dieser Biene machen.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

StefanK
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 12:58
Postleitzahl: 06862
Ort: Dessau-Rosslau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von StefanK » Montag 7. Januar 2019, 14:32

Hallo Kai
danke für die Info !
Kannst du da nicht mal nachforschen, Sylvie muss doch näheres dazu wissen. Auch was genau mit "wild" gemeint ist. Erinnerst du dich noch an das englische Wort, was sie für "wild" benutzt hat ? Klingt vielleicht haarspalterisch, aber es könnte eine züchterisch nicht bearbeitete aber imkerlich betreute Population sein (was am wahrscheinlichsten ist) oder eben auch richtig wilde Bienen (wenn auch wegen des Mangels an großen Nistbäumen wenig wahrscheinlich) oder einfach aggressiv oder wer weiß was noch...
Wenn ich genau wüsste, was ich bestellen muss, würde ich es dieses Jahr mal mit einer Bestellung bei Sylvie versuchen.

Ich verspreche mir von solchen "Wildlingen" einiges in Bezug auf Robustheit, Überlebenswillen und Widerstandsfähigkeit.

LG
Stefan

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6667
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 7. Januar 2019, 14:45

HAllo Stefan,

alles klar, ich frage nach. Den genauen Wortlaut habe ich nach 2 Jahren nicht mehr im Kopf.

Robust und widerstandsfähig sind die nordischen Bienen ja eigentlich alle. Gegen Varroa jedoch absolut machtlos wie alle anderen Bienen; ebenso gegenüber der Kalkbrutanfälligkeit, was ja ein besonderes Markenzeichen der Dunklen ist: auffällige Kalkbrutanfälligkeit.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

StefanK
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 12:58
Postleitzahl: 06862
Ort: Dessau-Rosslau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von StefanK » Mittwoch 9. Januar 2019, 17:27

Danke !
...bin echt gespannt und harre der Dinge :)

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6667
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 10. Januar 2019, 16:05

StefanK hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 17:27
Danke !
...bin echt gespannt und harre der Dinge :)
Hallo Stefan,

habe soeben taufrisch die Antwort erhalten:

"Hello Kai
Yes I remember the queen I sent to you two years ago.
It had descent from Hidra.
Hidra is an island within the conservation area.
I had great expectation for this breeding line,
but unfortunately I did not find them good enough to continue breeding.

Regards
Sylvi"


Schade, dass die Königin nicht überlebt hatte. Ich hätte gern die Reinheit überprüft.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

StefanK
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 12:58
Postleitzahl: 06862
Ort: Dessau-Rosslau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von StefanK » Mittwoch 16. Januar 2019, 12:36

Hallo Kai
hm, nun stellt sich wieder die Frage, warum Sylvie so enttäuscht ist :).
Ich wusste gar nicht, dass es ein Schutzgebiet gibt und was genau dessen Zweck ist, bin echt nicht auf dem Laufenden. Ich recherchiere das mal.

danke und LG
Stefan

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6667
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 16. Januar 2019, 15:44

StefanK hat geschrieben:
Mittwoch 16. Januar 2019, 12:36
Hallo Kai
hm, nun stellt sich wieder die Frage, warum Sylvie so enttäuscht ist :)......Stefan
HAllo Stefan,

ja, gute Frage, aber ich meine gelesen zu haben, dass sowohl Sanftmut als auch Volksentwicklung (Kalkbrut) und Schwarmträgheit nicht so befriedigend gewesen sein sollen.

Sanftmut wäre mir als Artenschützer egal, bei einer besonderen Krankheitsanfälligkeit sähe das dann schon etwas anders aus.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

StefanK
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 12:58
Postleitzahl: 06862
Ort: Dessau-Rosslau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von StefanK » Donnerstag 17. Januar 2019, 08:40

Hallo Kai
Ja, genauso sehe ich das auch mit der Sanftmut einerseits und der Gesundheit andererseits.
Das Schutzgebiet umfasst nicht nur die vorgelagerte Insel Hidra sondern auch Festland in der Region um die Stadt Flekkefjord. Es dürfte sich also um eine Flekkefjord-Biene gehandelt haben.

LG
Stefan

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6667
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Andere norwegische Mellifera-Herkunft

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:32

StefanK hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 08:40
Hallo Kai
....Das Schutzgebiet umfasst nicht nur die vorgelagerte Insel Hidra sondern auch Festland in der Region um die Stadt Flekkefjord. Es dürfte sich also um eine Flekkefjord-Biene gehandelt haben.

LG
Stefan
HAllo Stefan, danke für die Info. :P Super, dann wissen wir ja, auf welche Bienen wir (weiterhin) setzen sollten. Die Flekkfjord Königin lebte ja recht lange bei mir. Eine richtig tolle Biene.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Norwegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast